Frage:

Eine Frau stillte ihr Kind und brachte es zu Bett. Anschließend verließ sie es um nach dem anderen Kind zuschauen und blieb dort bis sie zusammen einschliefen, denn die Frau selbst war erschöpft und müde. Als sie aufwachte, hörte sie das erste Baby laut schreien. Es hörte nicht mehr aufzuschreiben, und so brachte die Frau das Baby ins Krankenhaus, wo es einige Tage blieb. Das Baby starb aus mir unbekannten Gründen. Die Frage: Trägt die Mutter nun Schuld am Tode des Kindes und muss dafür sühnen?

 

Antwort:

Wenn die Situation so passierte, wie in der Frage beschrieben, dann trägt die Mutter keine Schuld und muss auch keine Sühne tun, denn sie hat in keinster Weise als Ursache für den Tod des Babys fungiert.

 

Scheich ibn Baz